News

johannes gadner,
28-Mai-2009

Die Erarbeitung der langfristigen Strategie für Forschung, Technologie und Innovation ist eine gesetzliche Aufgabe des Rates. Die Einbindung aller Betroffenen Institutionen und Personen ist nicht nur ein Anliegen sondern eine Verpflichtung, um den Bedarf der Forschungscommunity in die Diskussion einfließen zu lassen.

johannes gadner,
28-Mai-2009

Die Universitäten als Betreiber von forschungsgeleiteter Lehre und Hauptträger der Grundlagenforschung in Österreich nehmen in dieser Doppelrolle einen eigenständigen Platz in der österreichischen Forschungslandschaft ein, der auch in der Forschungsstrategie 2020 des Rates FTE zum Ausdruck kommt. Immerhin werden die Universitäten in 45 der insgesamt 269 Textbausteine direkt angesprochen.

doc_admin,
27-Mai-2009

In Österreich, in einem der nach wie vor reichsten Länder der EU, muss Grundlagenforschung - verstanden als Forschung an den Grenzen des Wissens am Beginn der Wertschöpfungskette - einen sicheren Platz haben, da eben diese Forschung die Grundlagen für technische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Innovationen liefert.
Wünschenswert wäre, den als "Forschungspfad" bezeichneten Kurs in den nächsten zehn Jahren fortzusetzen, um schließlich 2020 eine Forschungsquote von über vier Prozent des Bruttoinlandsproduktes zu erreichen.