251

Aktivitäten, die in zukünftigen strategischen Maßnahmen Platz finden, können einen weiten Bogen spannen:

  • Weiterführung und Ausbau der begleitenden Programme für eine starke und erfolgreiche Beteiligung an den Rahmenprogrammen
  • gemeinsames „agenda setting“ in der EU (bezogen auf Zentraleuropa )
  • politisches Lobbying als „lead country“ für den Westbalkan (im Rahmen von Plattformen oder dem Stabilitätspakt für Südosteuropa).