155

Empfehlung 9.4

Für jedes Schwerpunktthema ist ein ressortübergreifendes Programm-Management – kontrolliert durch eine Steuerungsgruppe aus allen involvierten Ressorts – zu installieren.

> 2010

Kommentare

helmut gassler says:

Hmmm ... Das klingt alles

Hmmm ... Das klingt alles sehr, sehr bürokratisch und nach endlosen Kommissionssitzungen, Netzwerkbemühungen etc. Spätestens nach 2 Jahren ist das Ganze dann schon als Selbstzweck zu verstehen, wird organisch als Pfrund weiterentwickelt und erhält die entsprechenden feudalen Strukturen.

Muss man Schwerpunkte tatsächlich so mechanistisch-bürokratisch andenken? Lassen sich keine offeneren, chaotischeren Strukturen denken? Was passiert eigentlich mit jener Forschung, die zwar thematisch passt, aber die nicht den offiziellen Schwerpunktstrukturen unterworfen ist?

wa says:

Ressortübergreifendes Programmmanagement

Vorsicht vor administrativer Überfrachtung! Vgl. auch die Empfehlungen der Systemevaluierung zu höherer Autonomie der Förderagenturen. Für langfristig erfolgreiche Startegie kann gelten: Ziele gemeinsam definieren, jährliches Monitoring, aber ansonsten: Dranbleiben und nicht laufend nachjustieren. Zu komplexe Strukturen haben geringen Wirkungsgrad!