116

Eine Studie der ETH Zürich über die Rolle von Grundlagenforschung im Wissenschaftssystem liefert empirische Evidenz zu der Annahme, dass, je näher ein Land an der technologischen Grenze agiert, desto mehr Mittel soll es in Grundlagenforschung investieren. Grundlagenforschung unterstützt und verstärkt Innovation. Daraus folgt, dass ein höheres Innovationsvolumen die Leistungsfähigkeit der Grundlagenforschung verbessert. Im Umkehrschluss kann man daraus folgern, dass Investitionen in Grundlagenforschung die Wahrscheinlichkeit für Innovationen durch private Firmen steigern. Die Rolle der öffentlichen Hand im Kontext der Finanzierung von Grundlagenforschung ist dabei zentral: in Österreich, wie auch in den meisten anderen OECD - Ländern, wird Grundlagenforschung hauptsächlich durch öffentliche Mittel finanziert

Comments

frosch says:

Zirkelschluss - aber öff. Hand für Grundlagenf. sehr wichtig!

"Grundlagenforschung unterstützt und verstärkt Innovation. Daraus folgt, dass ein höheres Innovationsvolumen die Leistungsfähigkeit der Grundlagenforschung verbessert."

Diese Schlussfolgerung ist, glaube ich, logisch nicht zulässig.

Dass die Rolle der öffentlichen Hand im Kontext der Finanzierung von Grundlagenforschung zentral ist, stimmt aber absolut!